Umbettung Johann Bretz                                               

 

Unser Landsmann Johann Bretz ist im Mai 2000 in Bad Füssing verstorben und hat per Testament
die Kirchengemeinde Rode als Erben seines Vermögens eingesetzt.

Verbunden mit dieser Beerbung war der „letzte Wille“ des Verstorbenen, in seiner alten Heimat Rode beerdigt zu werden. Die sterblichen Überreste unseres Landsmannes wurden in Bad Füssing exhumiert, ausgesegnet und auf den Roder Friedhof  im Oktober 2003 umgebettet.

Johann Bretz mit seinen Eltern, August 1948

 

 

 

 

 

 

 

nach oben